Zentrum für Landarchitektur

Das Ziel des Zentrums ist über verschiedene Aktionen die estnischen Landbauten und die Landschaften hervorzuheben. Dafür beschäftigen wir uns mit der Forschung der ländlichen Architektur, organisieren Schulungen und bieten Beratung für die Eigentümer von alten Häusern an.

Das wichtigste Ziel der wissenschaftlichen Arbeit ist das Mapping und die Beschreibung der unikalen Riegenhäuser in der Bauernarchitektur der Welt. Doch geben wir unsere Acht nicht nur den einzelnen Gebäuden, sondern der Erhaltung der traditionellen Dorflandschaft allgemein, indem wir die Änderungen beobachten, die aufgrund des Tuns oder Nichttuns des Menschen entstehen. Das entstehende Bild von dem lokalen Charakter des Bauwesens hilft, die Vielfältigkeit und die lokale Eigenart der estnischen Dorflandschaft zu bewahren. Auch im Freilichtmuseum ist ein wichtiger Teil der Forschungsarbeit die wissenschaftliche Forschung der künftig zu errichtenden Gebäude sowie die Erteilung der entsprechenden Auskunft. Ab und zu gibt es die Notwendigkeit, mehr die vorhandenen musealen Gebäuden zu erforschen, um mehr über das Leben der früheren Bewohner, über die Hintergründe ihrer Überlegungen und sonstiges spannendes zu erfahren.

Bei den Fortbildungen, Infotagen und Seminaren werden verschiedene Themen der Renovierung behandelt, traditionelle Baustoffe und- weise und ihre Eignung in den heutigen Tagen vorgestellt. In den traditionellen Tagen des Alten Landhauses können die Hauseigentümer ihre im Laufe der Arbeit gesammelten Erfahrungen austauschen. Die wissenschaftlichen Mitarbeiter des Zentrums beraten die Eigentümer der alten Landhäuser auch individuell.

Erfahren Sie mehr: in englischer und russischer Sprache.