Mühle Kalma

Die Windmühle Kalma wurde 1897 im Bauernhof Kalma im Dorf Torma im Kirchspiel Mustvee durch den Mühlenmeister Jakob Sõber in Auftrag von Juhan Särg errichtet. Er verdiente für das Bauen der Mühle auf Peipussee als Fischer Geld. Die Windmühle Kalma präsentiert im Museum eine Windmühle niederländischen Typs, derer Hauptmerkmal der drehbare, mützenähnliche Kopf mit Flügeln ist. Die Mühle wurde 1972 ins Museum gebracht und 1991-1995 aufgestellt.

Weiterlesen

Sachverhalt

  • In niederländischen Windmühlen wurde einfaches Mehl, feineres Mehl und Graupen gemahlen.
  • Für einen guten Wind fürs Mahlen wurde der aus dem Norden wehende starke Wind gehalten.
  • In der Regel mahlte der Müller das Mehl selbst, oft half ihm ein Mühlenknabe, der auch nachts arbeitete.
  • Die ersten Segel wurden der Windmühle Kalma aus der Leinenfabrik Narva Kreenholm geholt.