Bauernhof Roosta

Pachthof eines Leibeigenen aus dem Ende des 18. Jahrhunderts

Roosta präsentiert einen naturalwirtschaftlichen Bauernhof eines Leibeigenen im Westteil der Insel Saaremaa. Die Bauten wurden in Jahren 1965-1971 aus Kirchspielen Kihelkonna und Mustjala ins Museum gebracht und 1972 den Besuchern eröffnet.

Ein durchschnittlicher Bauernhof hatte ca. 45 ha Land, davon ca. 5 ha Ackerland. Sowohl die Bauernfamilie als auch das Land und die Bauten sowie die Fischfangerlaubnis in Küstengewässer gehörten dem Gutsherrn.

Für den Pachtzins des Bauernhofes und für die Fischfangerlaubnis musste die Familie dem Gutshof Arbeitstage, die sogenannten Frontage machen sowie Abgaben im Korn, Erbsen, Brennholz, Hühnern-Eiern, Fischen usw. leisten. Wenn Männer auf dem Meer waren, pflügten Frauen auf Feldern.

In der Mitte des 19. Jahrhunderts ging man aufs Festland Gruben graben und als Bauarbeiter arbeten, um zusätzlich zu verdinen.

Der Hof wird durch einen für die Insel Saaremaa typischen hohen Steinzaun umgeben, der aus den im Laufe der Jahrhunderte von Feldern gesammelten Kalksteinen gebaut ist. Durch Holzsäune werden reiner Hof, Wirtschaftshof und Viehhof getrennt.

Weiterlesen
1 – Riegenhaus, 2 – Speicher, 3 – Viehstall, 4 – Sommerküche-Schmiede, 5 – Sauna, 6 – Gebetshaus

Sachverhalt

  • Bis zur Abschaffung der Leibeigenschaft 1816/1819 hatte der Gutsherr Befugnis, den Bauern aus dem Bauernhof herauszujagen. Deshalb war die Inneneinrichtung damaliger Bauernhöfe äußerst einfach, weil die Angst vor der Räumung der Familie nicht ermöglichte, viele Sachen zu erwerben.
  • In den Hof Roosta kommt man durch das für Saaremaa und andere auf dem Kalkstein liegenden Gegenden charakteristische Tor, dessen hohe Pfosten oben durch eine Querlatte verbunden sind. So konnten die Pfosten auch dann stehen, wenn es schwer war, in die Erde Löcher zu graben.
  • Das Geschirr der Inseln unterscheidet sich vom Holzgeschirr des Festlandes durch zahlreiche Rutenringe, welche die Seitenbretter zusammenhalten. Das ist ein Zeichen von Beziehungen zu Skandinavien.
  • Über die berühmte Sitte des Bierbrauens bezeugen mächtige Bierbraufässer.